Breaking News

Siemens Kaffeevollautomat EQ6 Plus s300

Mein Erfahrungsbericht

Wir haben den Siemens Kaffeevollautomat EQ6 Plus s300 jetzt schon 1,5 Jahre. Ich bin nach wie vor sehr zufrieden und würde ihn sofort wieder kaufen. Hier also mal ein paar Dinge, die mir an der Maschine so gefallen

Siemens Kaffeevollautomat EQ600 s300

Ein Kaffeevollautomat mit Milchschlauch sollte es sein. Der Vollautomat funktioniert heute noch wie am ersten Tag. Bisher haben wir keine Probleme oder Beanstandung gründe gehabt

Auch nachdem wir die Küche renoviert und das komplette Design einmal von Landhaus auf skandinavisch umgestellt haben, fügt sich der Siemens Kaffeevollautomat gut ein. Das Design ist sehr zeitlos und der Automat lässt sich auch von außen super reinigen.

Siemens Kaffeevollautomat EQ6 Plus s300: Brühgruppe reinigen

Einen Kaffeevollautomat reinigen kann zur echten Herausforderung werden. Zugegebenermaßen hatte ich da auch etwas Angst vor. Die Filtermaschine ist schnell gereinigt.

Den Kaffeevollautomat reinigen stellte ich mir wesentlich schwerer vor, als es in Wirklichkeit ist. Dieser One Touch Kaffeevollautomat macht mir die Arbeit ganz leicht.

Von außen wische ich den Vollautomaten lediglich regelmäßig mit einem feuchten Tuch und gelegentlich auch mit etwas Spülmittel ab. Ich muss zugeben, vor der Reinigung der Brühgruppe selbst, hatte ich anfangs durchaus Respekt. Das war allerdings vollkommen unnötig.

Die Reinigung ist dank Anleitung trotz der Milchleitungen über das LCD Display wirklich kinderleicht.

Damit die ganze Sache auch wirklich gelingt und ich mit der Reinigung, wie in der Anleitung beschrieben, die Lebenszeit der Maschine verlängere, habe ich die passenden Reinigungstabletten bestellt. Die gab es in Kombination mit den Entkalkungstabletten.

Mit anderen Reinigungstabletten aus dem Discounter habe ich bisher noch nicht experimentiert, einfach weil ich Sorge um die Reinigung des Gerätes habe.

Kaffeevollautomat reinigen: Wenn der Automat gereinigt werden muss, sagt er das im Display selbst an. Dann muss man im Grunde nur noch der Anleitung folgen. Zuallererst also 3 Sekunden „Menu“ drücken. Dann wird ausgewählt, ob gereinigt oder entkalkt werden soll.

Auch die Reinigung des Milchsystems ist möglich. Ist dies einmal ausgewählt, kommen Ansagen wie Tropfschale entleeren, Reinigungstablett einlegen und ähnliches, ich glaube das ist für jeden zu schaffen und wenn nicht, finden sich zusätzlich viele Video-Anleitungen dazu im Netz.

Siemens Kaffeevollautomat EQ6 Plus s300: Kaffee, Tee und Milchschaun immer perfekt

Angeschafft haben wir den Siemens Kaffeevollautomat EQ6 Plus s300, weil ich es Leid war ständig Kaffee aus der Filtermaschine zu entsorgen. Eine halbe oder ganze Kanne haben wir hier nie getrunken.

Immer nur einzelne Tassen, wenn der nächste Kaffee dran war, war der Kaffee in der Kanne kalt oder in der Thermokanne abgestanden. Spontaner Besuch bringt mich nicht mehr aus der Ruhe, seitdem der Siemens Kaffeevollautomat EQ6 Plus s300 hier in der Küche steht.

Siemens Kaffeevollautomat EQ600 s300

Denn außer, es sind mal die Zutaten alle, kann ich immer qualitativ hochwertige Heißgetränke anbieten. Selbst für die ganz kleinen, habe ich warmen Kakao parat indem ich Milchschaum mache und dann Kakao unterrühre.

Kaffee und Tee sind ja sowieso kein Problem. Dazu kommen die Vorteile von einem Kaffeevollautomat mit Milchschlauch: Cappuccino, Espresso und andere Standardgetränke dank Milchschlauch dann eben automatisch mit und ohne Milch.

Siemens Kaffeevollautomat EQ6 Plus s300: Handhabung und Alltagstauglichkeit

Das Mahlwerk ist längst nicht so laut, wie erwartet. Zur Reinigung habe ich ja bereits einiges geschrieben und beschrieben. Genau so einfach und unkompliziert ist auch die Handhabung im Alltag.

Der höhenverstellbare Kaffeeauslauf macht es möglich den Kaffee direkt in jede Tasse zu portionieren und es passt auch wirklich alles von der Teetasse bis zum Kaffeepott (13cm) drunter.

Das LCD Display ist sehr übersichtlich und aufgeräumt gestaltet. Es reagiert auf Fingerdruck. Das funktioniert tadellos. Die Menüführung ist in deutsch und auch für nahezu jeden verständlich. Auch alle anderen Getränke sind schnell und einfach zubereitet. Bis auf ab und an ein Reinigungsprogramm, ist wirklich nicht viel zu tun.

Wir stecken den Schlauch direkt in die Milchpackung und schütten die Milch gar nicht erst um. Die einzelnen Getränke sind mit einem Touch gewählt und dann legt der Siemens Kaffeevollautomat EQ6 Plus s300 auch schon los. Wichtig ist dann nur, dass die Tasse oder das Glas auch groß genug gewählt sind.

Die Vorteile

Kaffeevollautomat Siemens EQ 6 Plus macht im Grunde alles automatisch. Von der Mahlen des Kaffees, bis zur Reinigung geht alles auf Knopfdruck. Das macht den Kaffeegenuss zu Hause nahezu vergleichbar mit dem in einem Kaffeehaus.

Wobei ich zugeben muss, den Besuch dort ersetzt auch ein Kaffeevollautomat mit Milchschlauch nicht. Die Entscheidung – auch finanziell – den One Touch Kaffeevollautomat ist unter anderem deshalb gefallen, weil dann weniger außerhalb Kaffee getrunken wird.

Das hat sich nur bedingt erfüllt. Natürlich ist es toll, Freunden und Bekannten einen guten Kaffee oder Tee zu Hause anzubieten, aber es ist eben auch wunderbar, mit ihnen in einem öffentlichen Kaffee zu sitzen.

Wir würden den Siemens Kaffeevollautomat EQ6 Plus s300 trotzdem nicht wieder hergeben. Die Kaffeetemperatur stimmt immer, wenn ich einen Kaffee trinken möchte. Es gibt keinen abgestandenen Kaffee aus Kannen mehr.

Der Milchschaum macht weniger Aufwand als zuvor mit einem handelsüblichen Aufschäumer (der wurde mittlerweile auf dem Flohmarkt verkauft) und die Auswahl ist einfach viel größer.

Siemens Kaffeevollautomat EQ6 Plus s300: meine Kaufempfehlung

Wie oben schon beschrieben, würde ich nicht mehr auf den One Touch Kaffeevollautomat verzichten wollen. Wer allerdings viel Kaffee, Cappuccino und andere Getränke zur gleichen Zeit konsumiert, mit dem Siemens Kaffeevollautomat EQ6 Plus s300,

Bei dieser Version des Kaffeevollautomat können zwei Getränke gleichzeitig zubereitet werden. Wenn wir Familienbesuch haben und alle am Frühstückstisch sitzen, ist diese Option echt super.

In unserem Haushalt passiert das allerdings nur dreimal im Jahr, dass sechs Personen gleichzeitig etwas zu Trinken haben möchten. Da reicht der „kleine“ Kaffeevollautomat Siemens EQ 6 Plus völlig aus. Wobei einen Kaffeevollautomat kaufen, ja auch nicht jährlich passiert.

Die Familienplanung kann man durchaus schon mit einbeziehen. Mit Kindern würde ich zum Beispiel immer wieder einen Kaffeevollautomat mit Milchschlauch vorziehen.

Den Kaffeevollautomat reinigen ist, wie ebenfalls oben beschrieben überhaupt gar kein Problem. Auch die Sache mit der Milch ist beim Siemens Kaffeevollautomat EQ6 Plus s300 eine hygienische Sache.

Wer sehr kalkhaltiges Wasser hat, kann die Entkalkungsfunktion gut und regelmäßig nutzen. Ein Wasserfilter war bei unserem Paket inklusive.

So das sind meine Erfahrungen mit dem Siemens Kaffeevollautomat EQ6 Plus s300. Nun wünsche Ich euch viel Spaß mit euren neuen Kaffeevollautomat.

Check Also

kaffeevollautomat der Ratgeber

Kaffeevollautomat Ratgeber

Was ist wichtig beim Kauf eines Kaffeevollautomaten? Jeder kennt sie, die Großen Kaffeeautomaten aus Kantinen …